Zitronenlimonade, mit frischer Minze

Endlich Sommer! Ich freue mich darauf, meine Sommerkleider wieder aus dem Schrank packen zu dürfen und genieße bewußt Sonne, laue Sommernächte in Parks und meine selbstzubereitete Zitronenlimonade auf dem Balkon.

„Mintlimonade“ hieß sie in Dubai. Als ich sie entdeckte, wurde ich sofort süchtig. Mein erster Gedanke war: kein Wunder, dass dieses Land keinen Alkohol braucht. Der zweite Gedanke kam unverzüglich: ich muss diese Zitronenlimonade mit frischer Minze zu Hause im Sommer auch zubereiten. Koste es was es wolle.

Ich habe einige Rezepte im Internet gefunden und sie nach meinem Geschmack modifiziert:

Hier gibt es mein persönliches Rezept für eine selbstgemachte Zitronenlimonade mit frischer Minze – bio und ohne Zusatzstoffe.  Die  Limo schmeckt auch meinem Sohn hervorragend.

Dazu benötigt man:

Einen Mixer / Smoothiemaker (oder Stabmixer)

Eine kleine Handvoll frische Minzblätter

zwei große Bio-Zitronen

zwei Bio-Limetten

(die zweite Limette vor dem Servieren in dünne Scheiben schneiden)

Zwei bis drei EL Rohrzucker (bei Bedarf gerne auch mehr, ich bin eher der „saure Typ“)

Eiswürfel, je nach Hitze und Geschmack

Die Zubereitung ist einfach, die Zutatenliste kurz:

Eine Limette waschen und halbieren, Zitronen halbieren. Von der Limette zwei dünne Scheiben abschneiden und zur Seite legen.

Limette und Zitronen auspressen und mit 0,75 Liter kaltem Wasser, Minzblättern und Rohrzucker in den Mixer geben.

Einmal mixen, so dass die Minzblätter zerhackt werden.

Ggf. mit Zucker abschmecken. (Wer etwas Schärfe mag und dessen Kinder nicht mittrinken: einfach ein Stück frischen Ingwer in den Mixer geben und mithacken. Das gibt dem Ganzen eine scharfe Note).

Zitronenlimonade in einen Behälter füllen und mindestens zwei Stunden mit Limetten-Scheiben im Kühlschrank kühlen.

Beim Servieren tut man in die Gläser jeweils eine Scheibe Limette und einen Zweig Minze. Das sieht sehr hübsch aus. Auf Strohhalm verzichte ich aus Umweltschutzgründen. Stattdessen kann man den Rand der Gläser in etwas Limettensaft tauchen und mit Zucker verzieren. So wie bei einer Margherita.

Vor dem Einschenken die Zitronenlimonade gründlich umrühren, damit sich der Zucker und die Minze gut verteilen.

Diese Limo ist bewußt ohne Alkohol und mit wenig braunem Zucker. Sie ist für Kinder geeignet.

Gut zu wissen:

Alkohol kann die Wirkung von Antidepressiva hemmen.

 

(Fotos: Pixabay)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.