Backen mit dem Thermomix: Veganer Apfel-Nusskuchen

Reading Time: 3 minutes

Ich backe vegan mit dem Thermomix

Mit dem Thermomix zu backen, erleichtert die Arbeit ungemein.

Das Backen geht oft in windeseile und macht richtig Spaß.

Da ich hauptsächlich vegan lebe, musste ich feststellen, dass die Thermomix-Rezepte für vegane Kuchen wirklich reduziert vorhanden sind.

Also habe ich anhand meiner neuesten Kenntnisse und Fähigkeiten mich ans Experimentieren gemacht.

 

Next Level

Ich habe schon viel mit dem TM5 gebacken und meine Kenntnisse mit dem veganen Backbuch von Stina Spiegelberg erweitert. Jetzt habe ich das next Level erreicht und war mutig genug, mein erstes eigenes Backrezept zu “erfinden”.

Ich erinnerte mich an den Spruch meiner Mutter: “Wenn Du gute Zutaten verwendest, kommt nur Gutes heraus”.

Also ging es heute los, ins next Level der veganen Backkunst.

Übrigens: Dieses Rezept kann man sicher auch ohne Thermomix zubereiten.

 

Zutatenliste:

450 g Äpfel, beliebte Sorte, geschält, entkernt und geachtelt (mit Zitronensaft beträufelt)

200 g Mehl

200 g Haselnüsse (selbst gemahlen sind sie natürlich besser, ich hatte aber noch ein fertiges Päckchen aus der Weihnachtsbäckerei über und habe dies verwendet)

120 g Rohrohrzucker (bei süßer Apfelsorte – wenn die Äpfel säuerlich sind, eventuell mehr, nach Geschmack)

120 g Kokosöl

1 gestrichener TL Zimt

etwas Zitronenschale (gerieben)

1/2 TL Vanillepaste oder Mark einer Vanilleschote

1 gestrichener TL Natron

2/3 Päckchen Backpulver

Puderzucker

 

1 Gugelhupfform, etwas Kokosöl für die Form

 

Zubereitung:

Die Apfelstücke in den TM geben, Deckel und Messbecher drauf und bei Stufe 4 insgesamt 15 Sec zerhacken.

Danach alle weiteren Zutaten einwiegen/dazugeben (Mehl, Nüsse, Zucker, Kokosöl, Zimt, Zitronenschale,Vanille, Natron und Backpulver), Deckel und Messbecher auf die Schüssel geben:

Stufe 1 – 3 Minuten rühren

Danach Deckel öffnen, Teig nochmals mit dem Rührlöffel manuell rühren.

Deckel und Messbecher wieder rauf und nochmals bei Stufe 4 ca 20 Sec. rühren.

Den Teig in die vorbereitete Gugelhupf-Form geben ( vorher mit Kokosöl einpinseln), bei 180 Grad Umluft, 40 Minuten backen (Mittlere Stufe).

Am besten nach 30 Minuten nachsehen, ob der Kuchen zu braun wird, notfalls abdecken.

Der Kuchen ist fertig, wenn beim Zahnstochertest nichts mehr am Hölzchen hängen bleibt.

Danach gleich auf einen Teller geben.

Vorsicht: Da Eier fehlen, bricht der Kuchen leichter! Ich habe einen Unterteller von einer Tortenform auf die Backform gegeben und dann durch Wenden den Kuchen drauf gestülpt.

Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Der Kuchen ist sehr feucht. Das liegt aber nicht daran, dass er nicht fertig ist, sondern dass es eben ein Apfel-Nuss-Kuchen ist.

Meinem Besuch hat er sehr gut geschmeckt und mir auch. Ich wünsche Ihnen, liebe Leser, einen guten Appetit.

 

 

Aufrufe: 135

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.