Drei Schritte zur Hypnose

Reading Time: 3 minutes

Wie ist das so mit der Hypnose?

Sie möchten sich über Hypnose schlau machen?

Sie kennen die Show-Hypnose vom Fernsehen und die Serie “the Mentalist” hat Ihnen Hypnose als manipulatives Mittel erscheinen lassen und Sie trauen dem Ganzen einfach nicht so ganz?

Dann sind Sie hier definitiv richtig!

Als zertifizierte Hypnotiseurin, Advanced (TMI) darf ich das Mittel der Hypnose einsetzen. Das alles geht aber natürlich nur dann, wenn Sie es wünschen und es zulassen.

Bei der Hypnose versetze ich Sie mit Hilfe eines Pendels oder ein paar Worten in den Zustand des Trances. Das funktioniert allerdings nur dann, wenn Sie sich darauf einlassen und in die Entspannung gehen. Ein Mentalist bin ich nicht und im Film sind wir ebenfalls nicht.

 

Welche Voraussetzungen sind nötig?

Zu allererst natürlich Ihr ausdrücklicher Wunsch mit Hypnosetechniken Ihre Blockaden oder Verhaltensmuster zu lösen, bzw. zu ändern.

Wer bei mir eine Hypnose buchen möchte, benötigt ein Anamnese-Gespräch, inklusive einem Erstcoaching von mindestens einer Stunde.

Während der Anamnese werden Vorerkrankungen oder aktuelle Erkrankungen geprüft. Wenn Sie an einer Schizophrenie oder an Panikattacken leiden oder ähnliche schwerwiegende psychische Erkrankungen haben oder an Epilepsie leiden, darf ich Sie nicht behandeln. Die Auswirkungen einer Hypnose in solchen und ähnlichen Fällen ist nicht voraussehbar und darf nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden. (Wenn Sie bei jemand anderen Hypnose buchen möchten: Hier Sie auch, ob Ihr Hypnotiseur, den Sie sich ausgesucht haben, sich auch wirklich der Konsequenzen und der Tragweite seines Handelns bewusst ist)

Wenn wir nach dem Coaching feststellen, dass Sie bereit sind um in die Hypnose zu gehen, erkläre ich Ihnen die nächsten Schritte. Diese sind individuell, genau so wie die Art der Hypnose, die ich anwende.

Es wird ein separater Termin vereinbart.

Nach erfolgter Hypnose dürfen Sie mindestens 72 Stunden mit niemandem über die Hypnose sprechen. Innerhalb dieser Zeit festigt sich das, was wir mit Ihrem Unbewussten besprochen oder verändert haben. Möglicherweise haben Sie auch leichte Kopfschmerzen. Für diesen Fall kann ich Ihnen ein ätherisches Öl für zu Hause mitgeben.

Ich werde Sie nach ca. sieben Werktagen kontaktieren und mit Ihnen nochmal ein kurzes Gespräch führen. Möglicher Weise sind weitere Sitzungen nötig. Diese biete ich dann selbstverständlich günstiger an.

In der Regel reichen zwei bis drei Sitzungen.

 

Wo kann Hypnose helfen?

Zunächst natürlich dann, wenn Sie abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören wollen.

Hypnose kann aber auch hilfreich sein, Blockaden zu lösen, Glaubenssätze loszulassen, Entscheidungen zu treffen und Fragen zu beantworten, für die man im Alltag keine Lösungen findet. Möglicher Weise stehen Sie vor einem Scheideweg in Ihrem Leben und haben Angst die “falsche Entscheidung” zu treffen? Dann ist auch in diesem Fall Hypnose eine hilfreiche Methode.

 

Kann es sein, dass ich durch Hypnose zu einer Straftat verleitet werden?

Hypnose kann Ihre persönlichen Moralvorstellungen und Ihre ethische Einstellung nicht verändern. Weder ich noch ein anderer Hypnotiseur kann Sie also so manipulieren, dass Sie eine Straftat begehen.

Das ist ausschließlich in Krimis oder Thrillern möglich, da spielt aber viel Fiction eine Rolle.

 

Was tun, wenn ich mehr Fragen über Hypnose habe?

Nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf, wir vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin:

info(mama-brennt.de; Telefon: 0173/4624650.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.